Die totale Sonnenfinsternis hatten wir erlebt! Es war einfach großartig. Natürlich wollten wir dann auch die Nationalparks in der Umgebung besuchen. Früh morgens fuhren wir los in Richtung Ischigualusto, unserem Tagesziel. Kurz die Scheibenwaschanlage aktiviert und dann konnten wir gar nichts mehr sehen – es war bitterkalt und das Wasser gefror sofort auf der Frontscheibe. Kurze Zeit später mussten wir erneut stoppen, denn die Sonne ging langsam auf. Ganz ehrlich: Sonnenaufgänge können die da drüben!


Vorbei an einer traumhaft schönen Landschaft kamen wir dem Nationalpark immer näher. Wir hielten noch einige male an, sahen Wildpferde und Lamas und direkt auf dem Parkplatz noch einen Fuchs. Auch der Park hinterließ tolle Eindrücke bei uns.

About the Author:

2 comments

  1. ปั้มไลค์

    Like!! I blog quite often and I genuinely thank you for your information. The article has truly peaked my interest.

  2. Blanca

    I have been browsing online more than three hours today, yet
    I never found any interesting article like yours.
    It’s pretty worth enough for me. Personally, if all webmasters and bloggers made good content as you did,
    the internet will be much more useful than ever before.

Leave a Reply

*